GLOSSAR

Weil Zusammenhänge erklärt werden wollen.

Arbeitgebermarke:
Begriff aus Markentheorie im Personalbereich etabliert, der sich auf die komplette Unternehmensorganisation bezieht mit dem Ziel ein bestimmtes Wertesystem als Leitbild/Vorbild zu schaffen, welches auf dem Arbeitsmarkt vermittelt wird und somit öffentlich für Nachwuchskräfte, Mitarbeiter, Geschäftspartner zugänglich wird und das Unternehmen positiv von anderen abheben soll.

Bewerberdatenbank:
Zusammentragung und Aufbewahrung personenbezogener Daten/Angaben zur einfachen Verwaltung und mit dem Ziel den gesammelten Pool abrufen zu können.

Bewerbermanagement:
Methode zur/der unterstützenden Personalbeschaffung, umfasst Aktionen und Prozesse im Umgang mit Bewerbern (mit Fokus auf der Qualität der Kommunikation) = E-Recruiting

Empfehlungsmanagement:
Ein unter richtiger Anwendung sehr nachhaltiges und effizientes Marketingkonzept. Partner werden dazu angehalten, ein Geschäftsmodell zu verfolgen, welches sich unter Anderem dadurch auszeichnet, dass bestehendes Personal mittels Bewertungen, Referenzen und Netzwerken Neues anwirbt. Hiermit können erfolgsbasierte Boni einhergehen.

Führungskräfte Coaching:
Übergriff bestimmter Beratungsmethoden bei welchen der Coach den Klienten bei der beruflichen Entwicklung begleitet mit dem Ziel, eigene Lösungen zu entwickeln und dabei unterstützt, eigene Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und zu nutzen, um diese nachhaltig anzuwenden.

Headhunting:
auf Grundlage der Beauftragung durch einen Auftraggeber die gezielte Suche (Active Sourcing) und Auswahl geeigneter Personen/Kandidat-/innen/Fachkräfte, wörtlich als „Kopfjäger“ zu verstehen (Bild mit Wald im Hintergrund + Augen offen halten, Fernglas) -die Jagd nach qualifizierten Köpfen. Bestimmte angewandte Methode im Rahmen der Direktsuche = Direct Search Kandidat-/innen aktiv direkt ansprechen = Direktansprache
Bestandteil/Aufwand des Bewerbermanagements an externe Dienstleister abgeben

Personalberatung:
ist im Schwerpunkt die Suche und Auswahl geeigneter Fach-/Führungskräfte als angebotene Dienstleistung, darüber hinaus können Organisations- und Personalentwicklungsmaßnahmen, Vergütungsberatung, Mitarbeiter-/innenbeurteilungsmaßnahmen, Personalmarketing sowie strategische und konzeptionelle Fragestellungen im Bereich Human Resources das Angebot ergänzen.

Personalmarketing:
Maßnahmen die Mitarbeiter-/innenbindung durch Schaffung von Voraussetzungen, die eine gesteigerte Motivation bewirken, zur langfristigen Sicherung ihrer Zugehörigkeit für das Unternehmen
Extern: Maßnahme deren primäres Ziel es ist, die Attraktivität des Arbeitgebers zu verbessern um das Unternehmen gegenüber Mitbewerbern auf dem Markt positiv abzuheben.

Recruiting:
bedeutet Personalgewinnung, Anwerben zielgruppenspezifischer Fach-/Führungskräfte zu suchen und zu finden, ursprünglich ein Begriff aus dem Militär, Rekrutierung neuer Soldaten (im Kampf) gemeint, heute essentieller Teil des Bereichs der Human-Ressources über bestimmte aktive Recruiting-Kanäle, z.B. Social Media, Karriereplattformen, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Reporting:
regelmäßiges Berichten über den aktuellen Stand der Suche/Bearbeitungsstand unter Berücksichtigung verwendeter Maßnahmen/Mittel und Ergebnisse zu einem Auftrag.